Dipl. Log. Elisabeth Putz

 

 

Logopädie

In dem wir nichts weiter tun, als mit dem Mund Geräusche zu produzieren, können wir im Gehirn anderer Personen neue und präzise Gedankenkombinationen erzeugen. Diese Fähigkeit nennt sich Sprache. Sie kommt uns so selbstverständlich vor, dass wir nur allzu leicht vergessen, welch Wunder sie ist!?

Zitat: Steven Pinker, Harvard University

Störungsbereiche, die von uns behandelt werden:

  • Störungen durch Schlaganfälle, Morbus Parkinson, Lähmungen im Gesicht
  • Störungen im Bereich der Lippen, Zähne, Zunge aufgrund von Fehlfunktionen, Fehlbildungen, chirurgischen Eingriffen, Erkrankungen
  • Störungen der Atmung, der Stimme und Veränderungen des Stimmklanges durch Fehlfunktionen, Fehlbildungen, chirurgische Eingriffe (z.B. Stimmlippenlähmungen, Stimmlippenknötchen, etc.)
  • Hörstörungen
  • Störungen in den Bereichen der Nahrungsaufnahme (Dysphagie)
  • Redefluss-Störungen (Stottern, Poltern, etc.)
  • Störungen und Behinderungen der Sprachentwicklung

Therapie:

Die Behandlung der von der Logopädin festgestellten Störungen, erfolgt durch unterschiedlichste Therapiematerialien und Techniken.
Beispiele: Bildmaterial, Texte, Sprachspiele, Druck,- Pinsel- und Massage Techniken, verschiedene Atem,- Stimm- und Schlucktechniken etc.
Sowohl das Material als auch die Techniken werden auf jeden einzelnen Patienten und dessen Bedürfnisse individuell abgestimmt.
Der Sinn dieser Therapie besteht in der Verbesserung der Sprache, der Stimme bzw. der Atmung, damit sich der Patient im tagtäglichen Leben wieder besser seiner Umwelt mitteilen kann und an Lebensqualität gewinnt.





MARIENKRANKENHAUS VORAU · Spitalsstrasse 101 · 8250 Vorau · Tel.: 03337/2254-0 · Impressum